Mit Lean Management die Produktivität steigern

Diese Graphik vom statistischen Bundesamt zeigt sehr gut, wo wir mit der Produktivität im produzierenden Umfeld unterwegs sind.  

Während wir in den 1990er und 2000er Jahren einen moderaten Zuwachs der Produktivität sahen, bleibt dieser Zuwachs in den 2010er Jahren aus und zu Beginn der 2020er Jahre stehen wir auf einem Niveau von 2006.  

Sicher wird die pandemische Situation ihren Einfluss auf die Produktivität genommen haben, insbesondere in den Jahren 2019 und 2020 und es darf prognostiziert werden, dass aufgrund fehlender Komponenten und Rohstoffe als Auswirkung einer herunter gefahrenen Produktion uns dieses Phänomen noch weit in 2022 begleiten wird.  

Optimize Your Output

Welcher Wettbewerbsvorteil für jedes einzelne produzierende Unternehmen aber darin liegt, die eigene Produktivität zu steigern, wird aus dieser Statistik sehr klar ersichtlich. 

Deswegen muss das Gebot der Stunde sein: während andere noch Materialverfügbarkeiten hinterher jagen, überlegen Sie schon jetzt, wie Sie Ihre Produktivität steigern können.  

Die Antworten sind landläufig bekannt, aber werden viel zu selten wirklich effektiv genutzt: Die Methoden des Lean Management.
Richtig eingesetzt lassen sich mit dem Lean Management erhebliche Kosten reduzieren und natürlich die Produktivität steigern, weil sogenannte Verschwendung vermieden wird.
Auch ist dies sinnvoll im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsdiskussion. Je weniger Energie ich einsetzen muss, um so nachhaltiger wird die Produktion.

Machen Sie gleich den ersten Schritt und melden Sie sich zu unserem kostenlosen Webinar “Fit für die Zukunft” an und erfahren Sie mehr über schlanke Produktionssysteme und wie wir Sie bei der Umsetzung unterstützen können.